zurück

Wandhydranten Prüfung

Der Prüfumfang hängt hier von der Bauart der Anlage ab und ist in der DIN 14461 / Teil 1 festgelegt. Unsere Kundendienstmitarbeiter sind auch hier besonders geschult.

Plan Rohrleitungen A.) Steigleitungen “naß” und “nasstrocken” nach DIN 14451 Teil 1 Prüfintervall 1 Jahr Leistungsumfang nach DIN 14461, Teil 1 1, Punkt 9.2.
  1. Zugangskontrolle


  2. Beschilderungskontrolle


  3. Gängigkeit von Tür, Haspel und Handrad


  4. Kontrolle auf Unversehrtheit, Sauberkeit, Trockenheit und Vollständigkeit.


  5. Kontrolle der Schläuche auf Normgerechtheit


  6. Schmutzwasserentfernung


  7. Dichtprobe des Ventils und Strahlrohres


  8. Kontrolle der Wasserlieferung, des Ruhe und Fließdruckes an der letzten Schlauchanschlußeinrichtung


  9. Anbringung des Prüfvermerks.
B.) Steigleitung “trocken” nach DIN 14462 Teil 2 Prüfintervall 2 Jahre Leistungsumfang nach DIN 14462, Teil 2, Punkt 5.2.
  1. Zugangskontrolle
  2. Beschilderungskontrolle
  3. Gängigkeit von Tür, und Schlauchanschlußventil
  4. Prüfung auf Dichtheit der Leitung und der Ventile mittels Wasserdruckprobe
  5. Prüfung des Wasserdurchflusses von mind. 300 ltr./min.
  6. Prüfung der Funktionsfähigkeit der Einspeisearmatur, der Be und Entlüftung sowie der Entleerungseinrichtung
  7. Plombieren der Schlauchanschlußeinrichtungen
C.) Druckschläuche C (Faltschläuche) nach DIN 14811 Prüfintervall 5 Jahre bzw. nach jedem Gebrauch
  1. Kontrolle auf Unversehrtheit
  2. Schlaucheinband und Kupplungsdichtungen
  3. Abdrücken mit Wasser bei einem Druck von 12 bar.
  4. Waschen und trocknen
  5. Mit Datum stempeln
D.) Druckschläuche W (formbeständige Schläuche) nach DIN 14818 Prüfintervall 1 Jahr Leistungsumfang nach DIN 14818, Punkt 5.4.
  1. Ausbau der kompletten Haspel
  2. Anschließen an Druckgerät Haspel mit Verbindungsschlauch
  3. Schlauch und Strahlrohr mit Wasserdruck 16 bar abdrücken
  4. Haspel einbauen
zurück