zurück

RWA - Anlagen

Eine funktionierende RWA - Anlage schützt Leben und Sachwerte

Eine Rauch- und Wärmeabzugsanlage (RWA) ist eine ruhende Sicherheitseinrichtung für den Brandfall. Sie dient dem Rauchabzug, nützt auch der Personenrettung, ermöglicht den Wärmeabzug und sichert die Gebäudestruktur vor kapitalen Verlusten. Um hier einer versteckten Funktionsunfähigkeit im Brandfall vorzubeugen, ist eine regelmäßige Instandhaltung und Überwachung erforderlich.


Instandhaltung für Sicherheit

Sofern RWA- Anlagen vorhanden sind, ist der Betreiber für die Einsatzbereitschaft seiner Anlagen verantwortlich. Gemäß den 3 und 17 der Musterbauordnung (MBO) sowie den entsprechenden Landesbauordnungen (LBO) wird eine Instandhaltung von Anlagen des baulichen Brandschutzes gesetzlich vorgeschrieben.

Insbesondere gilt dies bei Anlagen, die aufgrund von bauaufsichtlichen Auflagen für die Baufreigabe bzw. Nutzungsfreigabe gefordert und installiert wurden. Zudem wird bereits in bauaufsichtlichen Auflagen der Abschluss eines Wartungsvertrages vorgeschrieben.

Rauch- undWärmeabzugsanlagen müssen nach DIN 18232 regelmäßig, mindestens jährlich, komplett mit allen Bestandteilen auf Funktionsfähigkeit und Betriebsbereitschaft geprüft und sofern erforderlich, instandgesetzt werden.

zurück